COOKIES: Diese Website verwendet Cookies um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich  damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

BMI - Body Mass Index

BMI - Body Mass Index

JENSEITS DES BMI

Der Body Mass Index (BMI) ist ein wesentliches Instrument, um Fortschritte bei Änderungen in der Körperzusammensetzung zu evaluieren. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass übermäßiges Körperfett in direktem Zusammenhang mit den modernen Zivilisationskrankheiten wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck und bestimmten Tumorarten steht.

Während der Body Mass Index (BMI) allgemein als effektives Instrument für Bevölkerungsstudien gilt, weist er bei Einzelpersonen allgemein anerkannte Beschränkungen auf.

Der BMI bietet Informationen über das Körpergewicht, zeigt jedoch nicht an, ob Mehrgewicht auf die Zunahme von Fett oder fettfreiem Gewebe zurückzuführen ist.

Der Taillenumfang wird zunehmend zu einer anerkannten Alternative zum BMI, ist jedoch eine möglicherweise als aufdringlich empfundene Art der Messung und zudem inkonsistent, weil die Taille anatomisch nicht leicht zu bestimmen ist.

Die bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) ist die einzige praktische und präzise Methode der Messung der Körperzusammensetzung auf individueller Ebene. Die Präzision und Wiederholbarkeit der Tanita BIA ist klinisch erwiesen. Die Methode kommt weltweit in Forschungslabors, Gesundheitskliniken, Gewichtsmanagement-Centern und Fitnessstudios zum Einsatz.

Tanita-Körperanalysewaagen werden erfolgreich verwendet, um die Wirksamkeit und den Erfolg von Gesundheits- und Fitnessprogrammen zu bewerten:

  • Sofortige Bewertung der Körperzusammensetzung einer Person in nur 20 Sekunden. Tanita-Waagen sind perfekt geeignet, ein schnelles Bild vom Gesundheits- und Fitnesszustand einer Person zu liefern. Die Messdaten können verwendet werden, um der Person eine Therapie zu empfehlen oder ein individuelles Gesundheits- und Fitnessprogramm zu entwickeln.

  • Kontrolliert konsistent Fortschritte von Gewichtsmanagement- oder Fitnessprogrammen. Daten können automatisch heruntergeladen werden, um die Datenerfassung zu ermöglichen und langfristige Änderungen der Körperzusammensetzung unter Verwendung modernster Software aufzuzeigen.

  • Persönlicherer Service für den Kunden, der Compliance und Motivation verbessert. Durch individuell abgestimmte Informationen über die Körperzusammensetzung und Ziele, die schrittweise erreicht werden können, zum Beispiel Verbesserung der Hydration und Muskelmasse oder Verringerung von Körper- und Viszeralfett, wird die Person stärker motiviert sein, das Programm fortzusetzen. Die Messwerte zeigen die Veränderungen im Lebensstil der Person deutlich auf, selbst dann, wenn keine Gewichtsänderung eingetreten ist. Alle Tanita-Körperanalysewaagen für professionelle Anwendungen werden in zertifizierten betriebseigenen Werken in Japan hergestellt, wodurch höchste Qualitätsstandards bei den Materialien und der Fertigung sichergestellt sind. Auf alle Analysegeräte gibt es 5 Jahre Garantie.

Wie funktioniert die Tanita BIA?

Bei der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) von Tanita werden schwache elektrische Signale zwischen vier Fußplattenelektroden (und vier Handelektroden bei Segment- Körperanalysegeräten) durch den Körper geleitet.

Mithilfe der Leitfähigkeit des Körperwassers werden fettfreie Masse, Körperwasser, Knochenmasse, Grundumsatz und Fettmasse berechnet.

Durch Eingabe von Geschlecht, Alter und Körpergröße kann ein persönlicher und hoch präziser Körperanalysebericht erstellt werden.

Wie genau ist die Tanita BIA?

Die Validations Studien von Tanita basieren auf dem Vergleich mit Körperzusammensetzungsmethoden des Goldstandards DXA DPXL. Die Gleichung wird von Messungen und Korrelationen unter Verwendung einer hoch entwickelten statistischen Analyse erstellt.

Der R2-Wert ist nachweislich äußerst genau und reicht je nach dem gewählten Modell von 0,85 bis 0,98 (1).

Welches sind die Vorteile der Tanita BIA?

  • Differenziert zwischen Fett und fettfreiem Gewebe

  • Überwacht die Körperzusammensetzung bei Gewichtsverlust oder -zunahme

  • Hohe Genauigkeit des Wertes, umfassend validiert

  • Exzellente Konstanz bei wiederholten Messungen

  • Erfassung klinisch wichtiger Unterschiede

  • Grafische Darstellungen des Körperfettanteils für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • Einfache, schnelle Verwendung

  • Für groß angelegte Gesundheitsdatenerhebungen gut geeignet

  • Datenerfassung

  • Beratungsbögen zur Messung

  • Tragbare Ausführungen

  • Unaufdringlich (Auskleiden oder Berührung nicht erforderlich)

  • Geringes Risiko – erfüllt Qualitätsrichtlinien MPG (Medizinprodukte), CE und NAWI (nichtselbsttätige Waagen) der EU

Welches sind die Limitationen der Tanita BIA?

  • Nicht empfohlen für die Verwendung bei Patienten mit Herzschrittmachern

  • Nicht so genau wie der „Goldstandard“, das 4-Kompartment-Modell

Quellenangaben

  1. Kushner RF. Bioelectrical impedance analysis: a review of principles and applications. J Am Coll Nutr 1992; 11:199-209.
  2. Houtklooper LB, Lohman TG, Going SB, Howell WH. Why bioelectrical impedance analysis should be used for estimating adiposity. Am J Clin Nutr 1996; 64 /S3): 436-448.
  3. Tan YX, Nuñez C, Sun Y, Zhang K, Wang ZM, Heymsfield SB. New electrode system for rapid whole-body and segmental bioimpedance assessment. Med Sci Sports Exerc 1997, 29:1269-73.
  4. Heymsfield SB, Gallagher D, Grammes J, Nuñez C, Wang Z, Pietrobelli. A. Upper extremity skeletal muscle mass: potential of measurement with single frequency bioimpedance analysis. Appl Radiat Isot 1998; 49:473-74.
  5. Pietrobelli A, Rubiano F, St-Onge MP, Heymsfield SB. New bioimpedance analysis system: improved phenotyping with wholebody analysis. Eur J Clin Nutr 2004; 58:1479-84.
  6. Ritchie JD, Miller CK, Smiciklas-Wright H. Tanita foot-to-foot bioelectrical impedance analysis system validated in older adults. J Am Diet Assoc 2005; 105:1617-19.
  7. Kettaneh A, Heude B, Lommez A, Boys JM, Ducimetière P, Charles MA. Reliability of bioimpedance analysis compared with other adiposity measurements in children: the FLVS II Study. Diabetes Metab 2005; 31:534-43.
  8. Pietrobelli A, Malavolti M, Battistini NC. A role for bioimpedance analysis. IJBCR 2009; 7:81-84.
  9. SA Jebb, M Siervo, PR Murgatroyd, S Evans, G Fruhbeck, AM Prentice Validity of the leg-to-leg bioimpedance to estimate changes in body fat during weight loss and regain in overweight women: a comparison with multi-compartment models International Journal of Obesity (2006) 1–7
  10. HD McCarthy, TJ Cole, T Fry, SA Jebb, AM Prentice Body fat reference curves for children International Journal of Obesity (2006) 30, 598–602

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Body-Mass-Index